Versand massgefertigter Tische und Tischplatten ab Werk

Detaillierte Montageanleitung

Detaillierte Montageanleitung für Standardtische ohne Zusätze

Mit dem Kauf eines TARA von tischwerk haben Sie ein Qualitätsmöbel erworben, das hoffentlich Ihren Erwartungen entspricht, Ihnen viel Freude machen wird, und Ihnen für einen langen Zeitraum von Nutzen sein wird. Zuvor müssen Sie Ihren Tisch allerdings noch zusammenbauen, was aber aufgrund der einfachen und übersichtlichen Konstruktionsweise des Tisches kein Problem darstellen sollte. Hierzu dient diese Montageanleitung.

Zur Montage wird als einzigstes Werkzeug ein 19er Ring- oder Nussschlüssel benötigt. Wenn Sie so etwas besitzen, oder bei der Bestellung mit geordert haben, so steht einer erfolgreichen Tischmontage nichts mehr im Wege. Eventuell wird auch ein 7er Inbusschlüssel gebraucht.

Wegen der verhältnismäßig hohen Gewichte, und weil einige Handgriffe praktischer durchzuführen sind, empfiehlt es sich, die Montage ab Tischgrößen von über 1,20 m Länge mit zwei Personen durchzuführen. Mit etwas Geschick kann aber auch alleine montiert werden. Die Anweisungen für die Montage mit einer Person alleine sind im Folgenden blau gedruckt.

Im Grunde müssen die Tischbeine lediglich mittels der Schrauben mit der Platte fest verbunden werden. Sieht man sich die wenigen Teile etwas genauer an, so erklärt sich die Montage eigentlich von selbst. Um jedoch die Details und Kniffe zu verstehen und um Fehler beim Zusammenbau zu vermeiden, gehen Sie nach den folgenden acht Schritten vor. Gehen Sie behutsam ans Werk, vor allem beim Umgang mit größeren Tischplatten. tischwerk übernimmt keine Haftung für Schäden an Personen, Dingen oder an der Ware selbst, die bei der Tischmontage durch den Kunden verursacht werden. Siehe dazu die AGB.

1

Suchen Sie sich für die Montage einen ca. 4-6 qm großen freien Platz möglichst in dem Raum oder an der Stelle wo Sie den Tisch aufstellen wollen. Um Tisch und Boden zu schützen, ist es ratsam, ein weicheres, nicht rutschendes Material wie ein Teppich oder eine Decke an dieser Stelle zu haben oder hinzulegen.

Den Karton oder die Kiste mit der Oberseite nach oben flach auf den Boden legen, und mit einem kurzen Messer am Klebeband öffnen. Bei Holzverpackungen den Deckel mit einem Schraubenzieher o.ä. lösen und öffnen. Vorsicht: Nicht tiefer als notwendig in den Karton schneiden, oder in die Kiste stemmen !

2

Den separaten Karton mit dem Zubehör lösen, herausnehmen und öffnen. Die darin befindlichen Beine, Schrauben und Füße, sowie den evtl. mit bestellten Schraubenschlüssel auspacken und an der Stelle wo Sie den Tisch montieren wollen, griffbereit auf dem Boden zurecht legen.

3

Die Platte aus dem Karton oder der Kiste heben, auf den Boden legen und die Schutzverpackung entfernen. Dann die Platte entweder über die Längsseite aufrichten und so in eine senkrechte Position bringen, dass die Unterseite zu den zurechtgelegten Zubehörteilen zeigt, oder die Platte mit der Unterseite nach oben auf eine weiche, nicht kratzende Unterlage flach auf den Boden legen. Die Unterseite ist die Seite mit den eingelassenen Metallplatten. Bei Senkrechtmontage hält nun eine Person die Platte in der senkrechten Position.

Wenn Sie alleine arbeiten, können Sie die Platte auch in ca. 15 cm Abstand vor einer Wand senkrecht so abstellen, dass die Unterseite zu den Beinen zeigt. Die Platte leicht schräg an die Wand anlehnen, so dass sie von selbst stehen bleibt. Ist die Wand rauh oder hart, ein abgetrenntes Stück Schutzverpackung o.ä. über die Tischkante geben, welche die Wand berührt, damit die Platte keinen Schaden nimmt. Umgekehrt kann es auch ratsam sein, bei weichen, empfindlichen Wandoberflächen die Wand damit vor den Ecken der Tischplatte zu schützen.

4

Die mitgelieferten M14 Madenschrauben bei senkrecht gehaltener Tischplatte mit der Inbusvertiefung von der Platte weg zeigend nacheinander mit der Hand in das Metallgewinde der Stahlplatte vollständig hineindrehen. Die Schrauben müssen dabei einige Umdrehungen absolvieren und merklich hinten an der Holzplatte ankommen. Gibt es beim Hineindrehen Schwierigkeiten, so können Sie mit einem 7er Inbusschlüssel nachhelfen.

5

Nun die Tischbeine nacheinander mit der flachen Stirnseite wie eine übergroße Mutter mittig auf die herausschauenden Schrauben lose aufschrauben, bis das Bein die Plattenunterseite erreicht hat. (Bei Senkrechtmontage mit den unteren Beinen beginnen.)

6

Während eine Person die Platte wieder in senkrechter Position fixiert, oder die Platte auf dem Boden liegt, oder die Platte noch an der Wand lehnt, den eigenen oder mitgelieferten 19er Ring- oder Nussschlüssel zur Hand nehmen, auf die im unteren Beinende befindliche Mutter setzen und die Beine nacheinander kräftig im Uhrzeigersinn andrehen. Wichtig: Wirken Sie dabei mit der freien Hand mit einer starken Gegenbewegung so auf das Tischbein ein, dass möglichst wenig Biegekraft über das Bein in die Tischplatte gelangt, dafür aber möglichst viel Drehkraft in das Bein. Achtung: Die Beine mit möglichst hoher Kraftanwendung fest anziehen. Der feste Sitz des Beines ist entscheidend für die Stabilität des aufgebauten Tisches.

7

Zuletzt die Füße montieren. Lammellenstopfen werden lediglich in die unteren Rohrenden eingedrückt. Rutschen sie nicht ganz von alleine hinein, mit einem kurzen Schlag nachhelfen. Stellfüße einfach von Hand in die Mutter im Rohrende einschrauben und zunächst ohne Kraftanwendung festdrehen.

8
Der Tisch ist nun fertig montiert. Richten Sie den Tisch auf und tragen Sie ihn zu seinem vorgesehenen Platz (am besten zu zweit). Haben Sie noch Paneele erhalten, so folgen Sie nun der Montageanleitung für Paneele.Treten an diesem Platz größere Bodenunebenheiten auf und haben Sie Stellfüße erhalten, den Tisch an der niederer liegenden, kippeligen Ecke hoch heben, und von Hand den Stellfuß etwas heraus drehen. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis der Tisch eben steht. Sie können dabei auch eine Wasserwaage zu Hilfe nehmen.

— Ende der Montageanleitung —

Ihr Tisch ist jetzt einsatzbereit. tischwerk wünscht Ihnen viel Freude mit dem TARA und einen erfolgreichen Einsatz Ihrer neuen Möbelstücke.

Bitte bewahren Sie diese Montageanleitung bei Ihren Unterlagen auf, denn bei einem Umzug oder Ähnlichem können Sie das Möbel selbstverständlich nach der gleichen Methode demontieren und am neuen Ort wieder zusammenbauen. Gehen Sie einfach in umgekehrter Reihenfolge vor.

Pflegehinweis: Oberflächen und Kanten der Tischplatte können Sie ohne Bedenken mit einem feuchten Lappen reinigen. Vermeiden Sie stehende Nässe auf Holzoberflächen. Als Reinigungsmittel keine Scheuermittel verwenden! Dies gilt auch für die Edelstahlbeine.

Ihr tischwerk – Team